elternhelfenlogoDer Streik steht vor der Tür und jetzt muss eine Alternative her. Der Opa ist weit weg und auf Arbeit ist leider kein entrinnen, die Projekte müssen weitergeschoben werden. Die Kita ist aber zu! Was machen? Erstmal mit den anderen Eltern reden, gemeinsam findet man eine Lösung!

 

Außerordentliche Elternversammlungen

Wir empfehlen die Einberufung einer außerordentlichen Elternversammlung in den Kitas, um darüber zu reden, wie es organisiert werden könnte. Denken Sie dabei vor allem an die Familien, die am meisten Unterstützung benötigen: Alleinerziehende, Familien, die vorübergehend starke Unterstützung im Alltag brauchen, Berufsrückehrer_innen, Berufsanfänger_innen. Eltern können kleine Gruppen bilden und sich in der Betreuung mit anderen Eltern abwechseln. Um ein Bild über die Gesamtsituation in ihrer Kita zu gewinnen, sollte der Bedarf nach Betreuung auf der Elternversammlung erfragt werden.

 

„Eltern helfen Eltern“ – Betreuungsalternativen untereinander organisieren.

„Eltern helfen Eltern“ will erreichen, dass berufstätige Eltern oder Familien, die aufgrund unaufschiebbarer Gegebenheiten (z.B. Krankenhausaufenthalt, Abgabe der Diplomarbeit) eine Kinderbetreuung während des Streiks brauchen von Eltern unterstützt werden, die Zeit haben oder diese organisieren können.

Bei der Ermittlung des Betreuungsbedarfes vor Ort und der Eltern, die helfen können, unterstützt euch der Planungsbogen:

Musterplanungbogen Eltern helfen Eltern: OfficeWordpdf-logo

 

Informationsaushang in der Kita

Informiert die Eltern in euren Einrichtungen über diesen Streik. Wir stellen euch einen Elternaushang zur Verfügung, den ihr herunterladen könnt. Tragt vor dem Aushängen einen Ansprechpartner von vor Ort ein. Das kann ein_e Hauptelternvertreter_in sein oder ihr verweist (nach Rücksprache) auf eure_n Landesvorsitzende_n. Setzt einen Namen ein, damit Eltern vor Ort direkt Kontakt finden.

Informationsaushang: OfficeWordpdf-logo

 

Notgruppen

Oder erkundigen Sie sich bei den örtlichen Elternvertreter_innen nach den Notgruppen und Kitas, die für dringende Fälle Notbetreuungen anbieten.

„Eltern helfen Eltern“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.